Der Betrieb


 

 

 

Der Betrieb existiert seit Generationen und wurde im Jahre 2008 erweitert.

Die Tiere befanden sich die Jahre zuvor direkt beim Wohnhaus. Seit dem Stallneubau wohnen die Tiere etwa 500m neben dem Hauptgebäude.

 

Arbeitskräfte:

  • Beat Höpli, Betriebsleiter
  • Cornelia Höpli
  • Ruedi Höpli
  • Sonja Höpli
  • Roman Höpli
  • Susanne Witzig

 

 

Betriebsart:

  • Silofreier Milchviehbetrieb mit Ackerbau nach ÖLN Richtlinien.

 

Ackerbau:  

  • Zuckerrüben
  • Mais
  • Raps
  • Getreide
  • Futterbau

 

Obst: 

  • 82 Hochstammobstbäume

 

Tiere: 

  • Rund 45 Holsteinkühe gemischt mit Red Holstein
  • 20 Aufzuchtrinder
  • 5 Mastkälber
  • Katzen Gina & Milou

 

MASTKÄLBER

Wir mästen nur eigene Kälber, deshalb kommen sie mit keinen fremden Keimen in Kontakt.

Dies ermöglicht es uns, den Medikamenteneinsatz sehr tief zu halten.

Wenn möglich arbeiten wir mit alternativen Heilmethoden.

 

Das Fleisch der Tiere kann nach der Schlachtung eine rosa Farbe aufweisen, welches ein Zeichen für eine artgerechte Haltung ist.

 

FLEISCHVERARBEITUNG

Die Tiere werden bei unserem Metzger, der nur wenige Kilometer weit weg ist, geschlachtet und verarbeitet.

 

Die Tierhälften werden mindestens eine Woche abgehangen, damit das Fleisch noch reifen kann um schlussendlich eine Top Qualität zu erreichen. Nach dieser Zeit wird das Fleisch verarbeitet und in die entsprechenden Grössen verpackt.

 

Das Fleisch wird nach Möglichkeit direkt ausgeliefert, damit es schnellstmöglich beim Abnehmer in das Gefrierfach kommt.